Kategorien
Politik & Zeitgeschichte Wissenschaft

Covid-19 – zwischen digitaler Revolution und Polizeistaat?

Ich schicke es gleich einmal voraus: Nein, ich befürchte in der aktuellen Lage nicht, dass sich Länder wie Deutschland oder die Schweiz (jene Länder also, die mein Lebensmittelpunkt sind) im Zuge der Pandemie in Unrechts- oder Polizeistaaten verwandeln. Doch manchmal gibt es in Notzeiten Ideen, die zwar gut gedacht sind, aber gleichermaßen Verheerendes mit unserer Gesellschaft anrichten könnten.

Im Rahmen der Lesegruppe unseres Doktoratsprogramms haben wir uns heute mit einem kurzen Artikel aus der New York Times („European Experts Ready Smartphone Technology to Help Stop Coronavirus“) befasst, der nur beispielhaft für eine Idee steht, die derzeit in Europa groß diskutiert wird. Denn die Politik steht vor einem schwierigen Dilemma: Wie kann man einerseits das Virus so gut wie möglich eindämmen, gleichzeitig aber die Ausgangssperren aufheben und somit die Wirtschaft wieder in Gang bekommen?

„Tracking Systems“ scheinen die Antwort der digitalen Bohème. Das Szenario: Viele Personen laden (freiwillig) eine App auf das eigene Smartphone, die fortlaufend die Position mitverfolgt. Wird eine Person einige Tage später positiv auf Covid-19 getestet, so kann über die Bewegungsprofile aller Nutzer schnell in Erfahrung gebracht werden, mit wem der Kranke in räumlicher Nähe war, wer sich also auch infiziert haben hätte können. Der Nachvollzug einzelner Ansteckungsketten und die individuelle Quarantäne würden so schneller, leichter und effizienter möglich, was wiederum größeren Schutz für die restliche Bevölkerung bedeuten würde.

Kategorien
Deutsch Politik & Zeitgeschichte

Die Leiden der Union

Über die letzten Jahre hinweg ist in Deutschland ein bisschen der Eindruck entstanden, ein Kanzler oder eine Kanzlerin müsse fast zwangsläufig den Reihen der Unionsparteien entspringen. Daran hat nicht nur die politische Opposition mit ihren teils selbstzerstörerischen Tendenzen Anteil – man denke nur an die SPD, die sich in immer kürzer werdenden Abständen „selbst erneuert“, nur um anschließend mit Personalien und Ideen aufzuwarten, die man aus den letzten Dekaden bestens kennt. Die Union pflegt – selbstverständlich – auch selbst den Gedanken, einziger Stabilitätsanker und letzte „Gesamtvolksvertretung“ zu sein. Eine Selbstbetrachtung, die in den letzten Wochen und Monaten zunehmend an Festigkeit und Standhaftigkeit verliert. Grund genug für mich, ein paar unsortierte Gedanken zur Haltung und Lage der Union zu formulieren.

Kategorien
Deutsch Politik & Zeitgeschichte

„Ein Schnitzel ist aus Fleisch!!!“

Schon vor einigen Jahren ist in den Kühlregalen der Supermärkte ein Kampf um die Deutungshoheit im Reich der Lebensmittel entbrannt: Unverfroren erdreisten sich neue Anbieter dort, „Soja-Schnitzel“ neben dem Original aus feschem Schweinefleisch anzupreisen. Die Gemüter kochen hoch, es ist von falscher Deklaration, von Heuchelei, von Schwindel und Schlimmerem die Rede.

Ein kleiner Beitrag, warum ich persönlich das „Veggie-Schnitzel“ und die „veganen Chickennuggets“ super finde und mich bislang wirklich keine Kritik daran auch nur im Ansatz vom Gegenteil überzeugt hat.