[GER] Der Freiheit Preis

Schatten am Horizont verdecken die Ferne,
wecken die Sorge vor Pein und vor Not.
Niemand entrinnt, niemand entflieht, alle stehen, still und stumm.
Starren in das Nichts, in das zu fallen sie drohen.

Einer von ihnen erhebt sein Haupt,
die Sterne funkeln auf seinem Revers wie ein Versprechen einer vergangenen Zeit.
Wie ein Schild steht er vor jenen, die ihn tragen.
Wie ein Banner weht er an ihrer Spitze.
Wie ein Fanal bläst er zum Widerstand.

Denn der Preis ist hoch. Die Freiheit noch weit.
Doch Freiheit ist ihn wert, den Preis.
Die Hoffnung, sie fällt allein mit dem Schild.
In einem Meer aus Blau und Rot und Weiß.

Wir lassen ihn nicht fallen. Nie.

Leave a Reply